suchen

Warum Spezialisierung?

Seit 1996 besteht die orthopädische Spezialpraxis sowie das Department für Schulter- und Ellenbogenchirurgie am St. Josef Hospital in Essen-Kupferdreh.

Was sind die Beweggründe?

Um regelmäßig beste Operations- und Behandlungsergebnisse zu erzielen sind aufgrund der rasanten Entwicklung in der modernen Medizin und ihrer Fachbereiche weitere Spezialisierung erforderlich.

So werden Hauptgebiete wie die Orthopädie und Unfallchirurgie in weitere Subspezialfächer aufgeteilt. Bekanntere davon sind z.B. die Handchirurgie, Kinderorthopädie, Wirbelsäulenchirurgie, etc. und wie in unserem Falle die Schulter- und Ellenbogenchirurgie. Diese hat sich vor allem in den letzten 20 Jahren entwickelt und etabliert. Ähnliche Entwicklungen gab und gibt es in allen medizinischen Bereichen. Internisten haben sich z.B. als Kardiologen, Nephrologen oder Gastroenterologen spezialisiert.

Der allgemein tätige Orthopäde bzw. Unfallchirurg kann aufgrund seiner Aktivität in allen Bereichen der Orthopädie und Unfallchirurgie nicht immer die "neueste Entwicklung" in jedem einzelnen Spezialgebiet dieses großen chirurgischen Faches beherrschen.

Die Spezialisierung führt aufgrund der „hohen Zahl" von Operationen und konzentrierter wissenschaftlicher Auseinandersetzung in einem Spezialbereich dazu, dass man immer auf dem neusten Stand der medizinischen Entwicklung mit maximaler Erfahrung ist. Dies gilt sowohl im Hinblick auf Operationstechniken als auch auf den Kenntnisstand moderner Biomaterialien und gewährleistet somit für den Patienten ein hohes Maß an Erfolgsaussicht.
Eine ebenfalls eingespielte spezialisierte Physiotherapie sowie spezielle individuell abgestimmte Rehabilitationspläne und Nachbehandlungen sichern das Operationsergebnis.

Seit 1996 hat Dr. Georgousis persönlich über 5000 operative Eingriffe an der Schulter und am Ellenbogen durchgeführt.

Im Jahr 2008 führte Dr. Georgousis insgesamt 416 Operationen an der Schulter und am Ellenbogen (alle Standorte) durch.

Laut  Focus-Umfrage (Focus Ärzteliste: Focus Nr 47 / 2006, Focus Nr. 24 / 2010), gehört Dr. Georgousis zu Deutschlands Top Schulterspezialisten.
Weitere Details siehe auch  www.medfuehrer.de

Patientenbroschüre

Die Patientenbroschüre finden unter folgenden Link.

Wissenschaftliche Aktivitäten

Kongresse